Text only

Seite 320 Übersetzung & Transkription

Vorige Seite - Kommentar - Nächste Seite

Image © Hildesheim, St Godehard

Übersetzung

Du bist gut und wirkst Gutes; so lehre mich/ deine Gesetze!/ Stolze setzen über mich Lügen in die Welt,/ ich aber halte deine Befehle von ganzem Herzen./ Ihr Herz ist völlig verstockt [hat sich gesetzt wie Milch]/ ich aber ergötze mich an deiner Weisung./ Daß ich gedemütigt wurde, war für mich gut,/ damit ich deine Gesetze lernte. Die Weisung deines Mundes ist mir lieb,/ mehr als Tausende in Gold und Silber./


Psalm 118:73
Deine Hände haben mich gemacht

DEINE HÄNDE haben mich gemacht/ und gebildet;/ gib mir Einsicht,/ daß ich deine Gebote/ lerne! Die dich fürchten,/ werden mich sehn und sich freun,/ denn ich warte auf dein Wort./ Herr, ich weiß, daß deine Entscheide gerecht sind;/

Transkription

Bonus es tu: et in bonitate tua doce me / iustificationes tuas / Multiplicata est sup[er] me iniquitas sup[er]bor[um]: / ego aute[m] in toto corde scrutabor / mandata tua. / Coagulatum est sicut lac cor eor[um]: / ego vero legem tuam meditat[us] sum. / Bonu[m] mi[hi] quia humiliasti me: / ut discam iustificationes tuas. Bonu[m] michi lex oris tui: / sup[er] milia auri et argenti. /
Manus tuae fecer[un]t me
MANUS TU[A]E / fecerunt me et / plasmaver[un]t me: / da mi[hi] intellectu[m]: / ut discam man/data tua. / Qui timent te / videbunt me et l[a]etabuntur: / q[u]ia in verba tua sup[er]speravi. / Cognovi d[omi]ne qu]ia [a]equitas iudicia tua: /

Übersetzung

Du bist gut und wirkst Gutes; so lehre mich/ deine Gesetze!/ Stolze setzen über mich Lügen in die Welt,/ ich aber halte deine Befehle von ganzem Herzen./ Ihr Herz ist völlig verstockt [hat sich gesetzt wie Milch]/ ich aber ergötze mich an deiner Weisung./ Daß ich gedemütigt wurde, war für mich gut,/ damit ich deine Gesetze lernte. Die Weisung deines Mundes ist mir lieb,/ mehr als Tausende in Gold und Silber./


Psalm 118:73
Deine Hände haben mich gemacht

DEINE HÄNDE haben mich gemacht/ und gebildet;/ gib mir Einsicht,/ daß ich deine Gebote/ lerne! Die dich fürchten,/ werden mich sehn und sich freun,/ denn ich warte auf dein Wort./ Herr, ich weiß, daß deine Entscheide gerecht sind;/

 

Gehe zu

Eine Zusammenarbeit des Kunstgeschichtlichen Seminars und
des Historischen Archivs der Universität von Aberdeen
University of Aberdeen - King's College - Aberdeen - AB24 3SW
University of Aberdeen
stalbanspsalter@abdn.ac.uk
© 2003