Text only

Seite 316 Übersetzung & Transkription

Vorige Seite - Kommentar - Nächste Seite

Image © Hildesheim, St Godehard

Übersetzung

ich will ihn einhalten bis ans Ende./ Gib mir Einsicht, deiner Weisung zu folgen,/ mich an sie zu halten aus ganzem Herzen!/ Laß mich schreiten auf dem Pfade deiner Gebote; ich hab an ihm mein Gefallen./ Zu deinen Vorschriften neige mein Herz,/ doch nicht zur Habgier!/ Wende meine Augen ab, nach Eitlem zu schauen;/ durch dein Wort belebe mich!/ Erfülle deinem Knecht die Verheißung, die allen gilt, die dich fürchten und ehren./ Wende ab die Schmach, die ich scheue;/ denn deine Entscheide sind gut./ Nach deinen Befehlen verlangt mich;/ gib mir durch deine Gerechtigkeit neue Kraft!/


Psalm 118:41
Herr, über mich komme (deine Huld)

HERR,/ ÜBER MICH/ KOMME deine Huld,/ deine Hilfe,/ wie du es verheißen!/ Dann kann ich dem erwidern,/ der mich schmäht;/

Transkription

michi d[omi]ne viam iustificationu[m] tuaru[m]: / et exquiram eam semp[er]. / Da mi[hi] intellectu[m] et scrutabor legem tuam: / et custodiam illam in toto corde meo. / Deduc me in semita mandator[um] tuar[um]: q[u]ia ipsa[m] volui. / Inclina cor meum in testimonia tua: / et non in avaritiam. / Averte oculos meos ne videant vanitate[m]: / in via tua vivifica me. /
Adveniat sup[er] me
Statue servo tuo eloq[u]iu[m] tuu[m]: in timore tuo. / Amputa opp[ro]briu[m] meu[m] quod suspicat[us] su[m]: / quia iudicia tua iocunda. / Ecce concupivi mandata tua: / ineq[u]itate tua vivifica me. /
ATVENIAT / sup[er] me misericordia / tua domine: / salutare tuum / s[e]c[un]d[u]m eloq[u]iu[m] tuu[m]. / Et respondebo / ex p[ro]brantib[us] mi[hi] v[er]bu[m]: /

Übersetzung

ich will ihn einhalten bis ans Ende./ Gib mir Einsicht, deiner Weisung zu folgen,/ mich an sie zu halten aus ganzem Herzen!/ Laß mich schreiten auf dem Pfade deiner Gebote; ich hab an ihm mein Gefallen./ Zu deinen Vorschriften neige mein Herz,/ doch nicht zur Habgier!/ Wende meine Augen ab, nach Eitlem zu schauen;/ durch dein Wort belebe mich!/ Erfülle deinem Knecht die Verheißung, die allen gilt, die dich fürchten und ehren./ Wende ab die Schmach, die ich scheue;/ denn deine Entscheide sind gut./ Nach deinen Befehlen verlangt mich;/ gib mir durch deine Gerechtigkeit neue Kraft!/


Psalm 118:41
Herr, über mich komme (deine Huld)

HERR,/ ÜBER MICH/ KOMME deine Huld,/ deine Hilfe,/ wie du es verheißen!/ Dann kann ich dem erwidern,/ der mich schmäht;/

 

Gehe zu

Eine Zusammenarbeit des Kunstgeschichtlichen Seminars und
des Historischen Archivs der Universität von Aberdeen
University of Aberdeen - King's College - Aberdeen - AB24 3SW
University of Aberdeen
stalbanspsalter@abdn.ac.uk
© 2003