Text only

Seite 292 Kommentar

Vorige Seite - Übersetzung & Transkription - Nächste Seite


Image © Hildesheim, St Godehard
Psalm: 106:25
Ikonographie: Gott im Himmel erhebt segnend seine Hand. Das Haupt neben ihm hatte ursprünglich einen Heiligenschein, der aber übermalt wurde. Unter ihm singen sieben Männer Gottes Lob. Sie sollen ihn rühmen in der Gemeinde des Volkes.Er segnete sie. Die Überschrift Und Gott stand in der Synagoge steht an falscher Stelle und gehört eigentlich zum 81. Psalm . Die Tatsache, daß es sich um sieben Männer handelt, hängt vielleicht mit der Regel des hl. Benedikt zusammen, Gott sieben mal am Tage zu preisen. (Rule, Kapt. xvi).
Kunst: Der 2. Künstler kann lockige Haare und gewellte Haarlinien malen. Charakteristisch für ihn ist auch die feine rosa Wasserfarbe der unteren Gesichter. In der unterliegenden Zeichnung kann man einen Heiligenschein um den Kopf Christi erkennen.
Faden-einstichstellen:
Historische Bedeutung:
Lage: 17


 
Image © Hildesheim, St Godehard

 

Gehe zu

Eine Zusammenarbeit des Kunstgeschichtlichen Seminars und
des Historischen Archivs der Universität von Aberdeen
University of Aberdeen - King's College - Aberdeen - AB24 3SW
University of Aberdeen
stalbanspsalter@abdn.ac.uk
© 2003