Text only

Seite 46 Kommentar

Vorige Seite - Übersetzung & Transkription - Nächste Seite

Image © Hildesheim, St Godehard
DIE KREUZTRAGUNG,
Matthäus 27:31; Johannes, 19:17

Ein übergroßer Christus mit bloßem Oberkörper trägt selbst das Kreuz, wie bei Johannes, 19:17. Ein Mann, der von hinten schiebt und ein anderer, der sich vorne nach ihm umdreht, sind byzantinische Details. Die weinenden Töchter Jerusalems, Lukas 23:28 sind nicht dargestellt. Nur selten findet man Abbildungen von Christus mit bloßem Oberkörper auf den Passionsstationen, aber nach der Verspottung und der Dornenkrönung „zogen sie ihm den Mantel aus und seine Kleider an und führten ihn hin, daß sie ihn kreuzigten“ (Matthäus 27:31). Diese Handlung ist die logische visuelle Fortsetzung nach der Geißelung, wie sie auch in London zu finden ist, Viktoria und Albert Museum, MS 661. (AP, pl. 129).
 
   

Go to

Go to

Eine Zusammenarbeit des Kunstgeschichtlichen Seminars und
des Historischen Archivs der Universität von Aberdeen
University of Aberdeen - King's College - Aberdeen - AB24 3SW
University of Aberdeen
stalbanspsalter@abdn.ac.uk
© 2003